Bitcoin DE

Bitcoin Kurs: 12 Monate Stillstand! Top-Trader schockiert mit bearisher Prognose

Refer Friends. Earn Crypto Together.

Bitcoin musste innerhalb der letzten 24 Stunden rund 4% seines Wertes verlorengeben. Ein Top-Trader geht allerdings davon aus, dass die wilden Kursschwankungen bald vorbei sind: Er rechnet bei Bitcoin mit absolutem Stillstand – und das für die nächsten 12 Monate!

Sollte man jetzt noch in Bitcoin investieren?

Ja! Wer von der Kryptowährung als Anlage überzeugt ist, bekommt Chart-Experten zufolge jetzt eine attraktive Einstiegsmöglichkeit geboten. Hier gilt das Prinzip der „asymmetrischen Wette“ (asymetric bet). Das bedeutet: Eine Investition in BTC ist selbst mit dem Risiko, dass Bitcoin einen Totalabsturz erlebt, attraktiv. Denn: Im schlimmsten Fall droht ein Verlust von 100% – im besten und laut Analysten wahrscheinlicheren Fall allerdings eine Rendite von 200, 300 oder sogar 500%! Steigt Bitcoin beispielsweise auf 100.000 Dollar, entspricht das (in Relation zum aktuellen Kurs) einer Rendite von 488%.

Aktuell ist von bullishen Kursverläufen bei Bitcoin allerdings nicht viel zu sehen: Auf dem Tageschart verzeichnet die Kryptowährung Nummer 1 aktuell eine senkrechte Abwärtsbewegung, musste innerhalb der letzten 24 Stunden 3,73% verlorengeben (Daten von Coinmarketcap.com).

BTC-Tageschart. Bild: Coinmarketcap.com

Vom gestrigen Hoch bei 17.715 Dollar aus trieben die Bären den Coin innerhalb weniger Stunden auf 17.055 Dollar, stießen BTC damit sprichwörtlich von einer Klippe. Zwar traten die Bullen auf den Plan, um Schlimmeres zu verhindern. Weiter als zum aktuellen Kurs bei 17.071 Dollar haben sie es allerdings nicht geschafft. Wie geht es für BTC von hier aus weiter?

Dieser Frage hat sich der pseudonyme Top-Trader „Altcoin Sherpa“ in einer neuen Bitcoin-Prognose angenommen. Demnach befindet sich BTC allerdings nach wie vor in bärischem Territorium – und wird dem auch so schnell nicht entkommen.

Bitcoin Prognose: 12 Monate Stillstand!

Der nächste Bitcoin-Bull-Run, die Kurs-Explosion auf Allzeithöchststände – sie lässt dem Analysten zufolge noch eine ganze Weile auf sich warten. Der Weihnachts-Bull-Run 2022 ist demnach abgesagt – erst nächstes Jahr besitzt Bitcoin wieder ausreichend Momentum, um Richtung Rekordhoch zu steigen. Das würden historische Daten vergangener Zyklen nahelegen.

Damit nicht genug, denn: Davor rechnet der Analyst auch noch mit einem empfindlichen Rückgang. Seiner Einschätzung nach wird Bitcoin jetzt noch ein Stückchen tiefer fallen – und sich dann ein ganzes Jahr lang nicht wirklich bewegen. Der Chart-Experte über den aktuellen Zustand von Bitcoin:

„Ich denke, dass wir uns preislich halbwegs dem Tiefpunkt nähern, aber zeitlich gesehen haben wir noch eine Weile vor uns. Vielleicht ein letzter Kapitulations-Docht nach unten und dann treten wir danach für 6-12 Monate auf der Stelle.“

Where we currently stand below. I think that we’re semi close to the bottom in terms of prices but in terms of time, we still have a while to go. Maybe one last final capitulation wick down and then we just chop around for 6-12 months after that. pic.twitter.com/nsZfue4Qf9

— Altcoin Sherpa (@AltcoinSherpa) December 15, 2022

Erwarten uns also wirklich 12 Monate Stillstand?

   
Quelle

Показать больше

Добавить комментарий

Кнопка «Наверх»