Bitcoin DE

Bitcoin erobert $17.000 zurück und die Bullen werden stärker – Gründe und Zeitplan für gute Investments

Refer Friends. Earn Crypto Together.

  • Der Optimismus, die FED werde es mit Zinserhöhungen langsamer angehen lassen, führt schon zwei Wochen vor der nächsten FOMC-Sitzung zur einer Bitcoin-Kurssteigerung.
  • Während viele Bitcoin-Miner und -Wale ihre Bestände verkaufen, haben kleinere Investoren die nicht mehr als zehn Bitcoin halten, in den letzten 30 Tagen kräftig eingekauft.

Nachdem Bitcoin Anfang der Woche unter starkem Verkaufsdruck stand, stieg er heute um mehr als drei Prozent und überschritt die Marke von 17.000 Dollar. Das erste Mal seit zwei Wochen lag der Kurs wieder über diesem Niveau.

Damit hat sich Bitcoin auch um fast 10 Prozent von seinem Jahres-Tiefstand von 15.500 Dollar erholt. Der Kursanstieg erfolgt im Vorfeld der Rede des Vorsitzenden der Federal Reserve, Jerome Powell, heute, am 30. November. Powell wird im Hutchins Center on Fiscal and Monetary Policy über die Aussichten für die Wirtschaft und den sich verändernden Arbeitsmarkt sprechen. Es geht vordergründig also gar nicht um Zinsen, doch man erhofft sich insbesondere von der anschließenden Pressekonferenz Hinweise auf eine kommende Lockerung der US-Leitzinsen.
Nach vier aufeinanderfolgenden Zinserhöhungen um 75 Basispunkte in diesem Jahr erwarten viele, dass die FED jetzt auf die Bremse treten wird. Daher werden 50 Basispunkte als letzte Zinserhöhung des Jahres erwartet. Hayden Hughes, Geschäftsführer der Social-Trading-Plattform Alpha Impact, äußerte sich dazu:

„Über Nacht mehrten sich die Kommentare zu der Einschätzung, dass die Fed die Zinsen nur um 50 Basispunkte anheben wird. Da Kryptowährungen in der Regel anderen Anlageklassen voraus sind, könnten wir eine „Aktienrallye“ erleben, wenn die Fed-Sitzung Mitte Dezember näher rückt.“

Die rasche Straffung der Geldpolitik war einer der Gründe für die starken Verkäufe von Kryptoanlagen in diesem Jahr. Natürlich hat der Zusammenbruch einiger zentraler Marktteilnehmer wie Three Arrows Capital (3AC), Celsius Networks, FTX etc. die Situation noch verschärft.

Positive on-Chain-Daten für Bitcoin

Die heutige Bitcoin-Kurssteigerung erreichte zwar heute früh über 17.000 Dollar, doch der Kurs ging bis Redaktionsschluss wieder auf 16.888 Dollar zurück.

On-Chain-Daten zeigen, dass die Bitcoin-Miner in eine starke Kapitulationsphase eingetreten sind und ihre Bestände in diesem November aggressiv verkauft haben. In seinem jüngsten Bericht erklärt der On-Chain-Datenanbieter Glassnode:

„Ein beständiges Ereignis, das den Übergang vom Bärenmarkt zum Bullenmarkt motiviert, ist die dramatische Realisierung von Verlusten, wenn die Anleger aufgeben und in großem Umfang kapitulieren.
Im November wurde mit einem realisierten Sieben-Tage-Verlust von 10,16 Milliarden Dollar das viertgrößte Kapitulationsereignis aller Zeiten verzeichnet. Es ist vier Mal größer als der Höchststand im Dezember 2018 und beträgt immer noch mehr als das Doppelte als im März 2020.

Courtesy: Glassnode

Der Bitcoin-Kurs hat in diesem Monat um mehr als 20 Prozent nachgegeben, was ihn zum schlechtesten November seiner Geschichte macht. Gleichzeitig hat auch die Bitcoin-Hashrate begonnen, sich umzudrehen – schlecht für die Miner. Sie hat im Sieben-Tage-Durchschnitt 13,7 Prozent von ihrem Höchststand verloren. Bei der nächsten Anpassung der Bitcoin-Mining-Difficulty könnte die Hash-Rate um 9 Prozent sinken.

Folge uns für tägliche Crypto-News!

Courtesy: Glassnode

Bitcoin-Kleinanleger haben den Dip gekauft

Während große Akteure wie Miner und Wale ihre Bestände verkauft haben, haben kleine Bitcoin-Investoren wie die „Shrimps“ (< 1 BTC) und „Crabs“ (bis 10 BTC) in den letzten 30 Tagen kräftig aeingekauft. Die Grafik unten zeigt beispielhaft die Glassnode-Daten zu den Bitcoin-Käufen der Shrimp-Gruppe.

#Bitcoin Shrimps (< 1$BTC) have added 96.2k $BTC to their holdings since FTX collapsed, an all-time high balance increase.

This cohort now now hold over 1.21M $BTC, equivalent to 6.3% of the circulating supply.

Pro Dashboard: https://t.co/HpXwoav6wO pic.twitter.com/7U4oPAAakD

— glassnode (@glassnode) November 28, 2022

   
Quelle

Показать больше

Добавить комментарий

Кнопка «Наверх»