Exchange DE

Dezentrale Börse Serum «existiert nicht mehr» wegen Zusammenbruch von Alameda und FTX

Refer Friends. Earn Crypto Together.

Die dezentrale Börse (DEX) Project Serum, die auf Solana basiert, hat ihrer Community mitgeteilt, dass sie durch den Zusammenbruch ihrer Geldgeber, nämlich Alameda und FTX, «nicht mehr existiert».

Das Team hinter dem Projekt teilte mit, es gebe trotz der anhaltenden Herausforderungen noch «Hoffnung», da man bei Serum noch einen «Fork» machen könnte.

What’s next for @ProjectSerum

With the collapse of Alameda and FTX, the Serum program on mainnet became defunct.

As upgrade authority is held by FTX, security is in jeopardy, leading to protocols like @JupiterExchange and @RaydiumProtocol moving away from Serum.

— Serum (@ProjectSerum) November 29, 2022

In der Ankündigung heißt es: «Eine gemeinsame Bemühung um einen Fork von Serum ist in vollem Gange». OpenBook, der von der Community betriebene Fork des Serum v3-Programms, ist bereits auf Solana mit einem täglichen Volumen von über 1 Million US-Dollar aktiv. Die Community bemüht sich durchgehend, diesen zu erweitern und seine Liquidität zu erhöhen.

«Mit der Existenz von Openbook ist das Volumen und die Liquidität von Serum fast auf Null gesunken», wie Project Serum auf Twitter erklärte. Benutzer und Protokolle seien sicherer, wenn sie OpenBook verwenden, da nicht näher genannte Sicherheitsrisiken auf dem «alten Serum-Code» vorhanden seien, der durch den FTX-Hack kompromittiert wurde.

Mit Blick auf den SRM-Token teilte die DEX mit, die Zukunft von SRM sei «ungewiss» und auch die Community ist sich in der Hinsicht uneinig. Einige glauben, dass dieser «für Preisnachlässe» genutzt werden sollte, während andere sagen, dass es angesichts der Verbindung zu FTX und Alameda überhaupt nicht genutzt werden sollte.

Am 12. November berichtete Cointelegraph, dass FTX gehackt wurde. Dabei wurde aus Wallets, die mit FTX und FTX US verbunden sind, 659 Millionen US-Dollar gestohlen.

Nach dem FTX-Hack haben die Entwickler von Solana den weit verbreiteten Token-Liquiditäts-Hub Serum geforkt, nachdem dieser durch eine Reihe von nicht autorisierten Transaktionen kompromittiert wurde. Am 12. November twitterte der Mitbegründer von Solana Anatoli Jakowenko, dass Entwickler, die von Serum abhängig sind, dessen Code geforkt hatten, nachdem der Upgrade-Schlüssel kompromittiert wurde. Er fügte hinzu, dass viele «Protokolle für Liquidität und Liquidationen von Serum-Märkten abhängen».

   
Quelle

Показать больше

Добавить комментарий

Кнопка «Наверх»