Exchange DE

Marketing-Aktion? Tron-Gründer Justin Sun will FTX helfen

Refer Friends. Earn Crypto Together.

Nur Stunden nach der Binance-Absage sichert Tron-Gründer Justin Sun, FTX seine Hilfe zu. Ob es sich dabei nur um eine PR-Aktion handelt, steht offen.

  • Tron-Gründer Justin Sun erklärte in den frühen Morgenstunden des heutigen 10. November auf Twitter, dass er und FTX nach einer Lösung für das Börsen-Dilemma suchen würden.
  • Die Ankündigung kommt nur Stunden nach der Absage von Binance, FTX doch nicht übernehmen zu wollen.
    • Von Justin Sun heißt es konkret: “Die anhaltende Liquiditätskrise schadet der Branchenentwicklung und den Anlegern gleichermaßen.”
  • Suns Team hätte “rund um die Uhr daran gearbeitet, um eine weitere Verschlechterung abzuwenden”.
  • Dass diese Aussage der Wahrheit entspricht, ist umstritten. Zwar teilte FTX-Gründer Sam Bankman-Fried den Tweet von Sun, offenbarte aber jüngst ein Finanzloch von 8 Milliarden US-Dollar.
  • Weil viele FTX-Kunden um ihr Geld bangen, erhielt die Ankündigung von Sun massenhaft Zuspruch. Auch der Vorwurf, der Tweet sei eine “Marketing-Aktion” und solle lediglich den TRON Token anfeuern steht allerdings im Raum.
  • Die Ereignisse rund um das FTX-Desaster überschlagen sich derweil. Mit dem BTC-ECHO Newsticker bleibt ihr auf dem neuesten Stand.

   
Quelle

Показать больше

Добавить комментарий

Кнопка «Наверх»
%d такие блоггеры, как: