Analytiсs DE

Nach FTX – Solana am Ende: -94% vom Allzeithoch! Kurs Prognose: Kommt SOL je wieder auf die Beine?

Refer Friends. Earn Crypto Together.

Das Solana (SOL)-Ökosystem hat laut Stefan Rust, Chief Executive Officer (CEO) von Laguna Labs, nach dem Zusammenbruch der Krypto-Börse FTX einen härteren Schlag erlitten als andere große digitale Coins wie Bitcoin und Ethereum.

Hier ist ein kurzer Blick auf die Performance von SOL:

  • Nach dem Zusammenbruch von FTX hat Solana fast 60% seines Marktwerts verloren.
  • SOL ist in den letzten 24 Stunden um 2% gestiegen und tradet über der 14-Dollar-Marke.
  • Die auf der Blockchain hinterlegten Solana-Coins sind stark zurückgegangen, von 68 Millionen im Juni auf nur noch knapp 25 Millionen.

Rust ergänzt:

„In der aktuellen Krypto-Erschütterung ist das Solana-Ökosystem das unglücklichste und unschuldigste Opfer.“

Der CEO weist darauf hin, dass der netzwerkeigene Token, SOL, seit dem Zusammenbruch von FTX um fast 60% gefallen ist. Vom Allzeithoch hat sich SOL sogar 94% zurückgezogen. Zum Vergleich: Im Vergleich dazu ist Bitcoin um 19% und Ethereum um fast 20% gefallen.

Rust und andere Branchenbeobachter haben Grund zur Annahme, dass FTX und sein unternehmen Alameda Research große Mengen an Solana-Kryptowährungen verkauft haben, um ihre Verluste zu mindern und sich über Wasser zu halten. Das hat sich auf die Kryptowährung und ihren Preis ausgewirkt.

Ob der Altcoin ein Comeback schaffen kann oder nicht, ist bis zu diesem Zeitpunkt reine Spekulation – vor allem weil seine technischen Indikatoren aus Sicht der Bullen als nicht überzeugend gelten.

Wie sich Solana verhält und wohin sich der Coin entwickelt

Nachdem der Kurs von SOL bis auf 12,07 Dollar gefallen war, erholte er sich in den letzten 24 Stunden um 2% und notiert zum Zeitpunkt dieses Artikels bei 14,21 Dollar, wie Coingecko ermittelt hat.

In den letzten sieben Tagen deutete der Kursverlauf von Solana zweimal auf die Bildung eines bullishen Blocks hin – das sollte ein ermutigendes Zeichen für seine Anleger sein.

Das erste Mal war am 10. November, als Solana zwischen der engen Spanne von 18,3 Dollar und 12,35 Dollar schwankte, wobei der Mittelwert von 15,33 Dollar als entscheidende Unterstützungs- und Widerstandszone festgelegt wurde.

Der zweite Fall ereignete sich am 14. November, als der Altcoin seine bärische Struktur im unteren Zeitrahmen ignorierte und bis auf 14,43 Dollar kletterte, was seine Tendenz ins Positive drehte.

Trader und Anleger, die auf Gewinnmitnahmen aus sind, sollten sich daher auf die Zone zwischen 13 und 13,25 Dollar als optimalen Einstiegspunkt konzentrieren. Auch wenn dieser Bereich nicht ohne Risiken ist, da das Asset im Moment weiterhin zu kämpfen hat.

Sein Relative Strength Index (RSI) hat sich im Bereich von 50-55 Punkten eingependelt. Das deutet darauf hin, dass die Volatilität von SOL leicht alle Pläne für den Aufbau von Long-Positionen zunichte machen könnte.

Investoren und App-Entwickler verlassen Solana

Nach der FTX-Implosion und den negativen Auswirkungen auf das Ökosystem der Kryptowährung schienen App-Entwickler und Investoren das sinkende Schiff immer mehr zu verlassen.

Laut Daten von DeFiLlama liegt die aktuelle Anzahl der Solana-Token, die in der Blockchain hinterlegt sind, bei 24,74 Millionen. Diese Zahl ist deutlich niedriger als die 68,2 Millionen, die im Juni verzeichnet wurden.

Angesichts dieser Entwicklung ging Solana-Mitbegründer Anatoly Yakovenko auf die Befürchtungen der Investoren ein. Yakovenko zufolge habe Solana Labs keine Vermögenswerte auf FTX hinterlegt – und was die finanzielle Stabilität angehe, so werde das Unternehmen unter den derzeitigen Bedingungen für die nächsten 30 Monate gut dastehen.

Auch Mitbegründer Raj Gokal kann dem Ganzen etwas Positives abgewinnen. Er betont: Die Situation sei „ein Schmelztiegel“ für Solana, der die Kryptowährung in Zukunft nur noch stärker machen werde.

Solana-Alternative? Neuer Metaverse-Coin RobotEra startet durch

Anleger, die sich nun von Solana trennen und auf der Suche nach neuen Coins zur Portfolio-Diversifizierung sind, finden aktuell zahlreiche interessante Presale-Projekte – also neue Kryptowährungen, die sich noch in der Entwicklung befinden. Darunter etwa die Metaverse-Kryptowährung RobotEra (TARO), ein Metaverse ähnlich dem Mega-Hit The Sandbox. Spieler übernehmen die Kontrolle eines Roboters, gestalten und verwalten ihren eigenen Planeten.

Mehr noch: RobotEra möchte ein geteiltes Multiversum bieten, das sich mit anderen Welten verbindet und Nutzer Dinge eröffnen lässt wie Themenparks, Konzerte, Museen und vieles mehr. Man soll sogar Originalwerke zur Ausstellung in Museen einreichen können! Aktuell befindet sich RobotEra wie erwähnt seit einigen Tagen im Presale, konnte hier bereits mehr als 90.000 Dollar Kapital von Anlegern sammeln!

   
Quelle

Показать больше

Добавить комментарий

Кнопка «Наверх»
%d такие блоггеры, как: