Analytiсs DE

XRP Preis Prognose: Nach 20 Prozent Korrektur im November jetzt kaufen?

Refer Friends. Earn Crypto Together.

Die Kryptowährung XRP hat in den vergangenen Wochen einen klaren Rückgang verzeichnet. Neben dem Crash der Kryptobörse FTX und der allgemeinen Korrektur im Markt, könnten auch die Unsicherheiten bezüglich des Rechtsstreits mit der US-Finanzaufsichtsbehörde SEC den Preis gedrückt haben.

Die Marktkapitalisierung fiel innerhalb eines Monats um fast 5 Milliarden US-Dollar und der XRP/USD Kurs verzeichnete ein Rückgang von rund 20 Prozent. Innerhalb der zurückliegenden drei Monate fällt die Korrektur noch stärker aus.

XRP Kurs in vergangenen 90 Tagen mehr als 30 Prozent gefallen

Nachdem der Token im September noch Preise von 0,56 Dollar erreicht hatte, notiert XRP zum Zeitpunkt der Veröffentlichung nur bei 0,38 Dollar. Das entspricht einem Minus von mehr als 32 Prozent. Ist damit jetzt ein guter Zeitpunkt gekommen günstig XRP zu kaufen? Oder wird die Talfahrt weitergehen?

Auch wenn die Gesamtbedingungen für den Kryptomarkt aktuell eher negativ sind und aufgrund der Verunsicherung von Anlegern eine allgemeine Schwäche der Bullen vorhanden ist, scheint dies nicht der wesentliche Grund für den Rückgang zu sein.

Denn noch vor wenigen Monaten wies XRP gegenüber dem Bitcoin und anderen Kryptowährungen einen deutlich stärkeren Trend auf. Dieser wurde befeuert von einer gewissen Euphorie, dass Ripple im Rechtsstreit mit der SEC vor Gericht einen Sieg erzielen könnte. Dabei spielten viele bullische Aussagen von Ripple CEO Brad Garlinghouse eine Rolle, der sich in diversen Pressestatements sehr siegessicher zeigte.

Coinmarketcap

Urteil entscheidet: Explodiert XRP oder fällt der Kurs auf 0 Dollar?

Doch auch wenn insbesondere viele Käufer und Anhänger von XRP weiterhin an den Sieg von Ripple glauben, werden auf der anderen Seite auch die Zweifel lauter, ob der Prozess tatsächlich so eindeutig pro Ripple ausgehen wird. Schon in den nächsten Monaten wird mit einer Entscheidung gerechnet, ob Ripple nun ein unregistriertes Wertpapier verkauft hat oder nicht.

Analysten sind sich einig, dass dieses Urteil massive Auswirkungen auf den XRP/USD Kurs haben dürfte. Im Fall eines Sieges wird mit einer großen Preisexplosion gerechnet, die vielleicht jede bullische Bewegung am Kryptomarkt in den letzten Jahren übertreffen kann. Doch im Falle einer Verurteilung von Ripple scheint es ebenso möglich, dass der Kurs komplett implodiert. Manche Kritiker halten es dann sogar für möglich, dass XRP auf null Dollar fallen kann.

Doch auf für den gesamten Kryptomarkt wird das Urteil eine Leitlinie festlegen, wie Kryptowährungen künftig finanzrechtlich zu behandeln sind. Es wird festlegen, welche Vermögenswerte nach US-Recht Wertpapiere sind und welche nicht.

Anwalt befürchtet Urteil ohne klaren Sieger

Doch ob es wirklich so eine glasklare Entscheidung vor Gericht gibt, ist keinesfalls sicher. Experten halten es für möglich, dass am Ende sowohl der SEC als auch Ripple in einzelnen Anklagepunkten Recht gegeben wird. Das hätte zur Folge, dass der Prozess durchaus Auswirkungen für Ripple haben kann, auch wenn die Justiz dem Unternehmen nicht ein vollständiges Fehlverhalten nachweist.

Der Rechtsanwalt John Deaton, der als Ripple-Unterstützer gilt und das Unternehmen Crypto Law gegründet hat, hält ein solches Szenario für durchaus möglich. So sieht Deaton die Möglichkeit, dass die für den Fall zuständige Richterin Analisa Torres teilweise zugunsten von Ripple und der SEC entscheidet. So könnte sie in ihrem Urteil zum Beispiel zum Ergebnis kommen, dass Ripple zwar irgendwann ein nicht registriertes Wertpapier angeboten hat, aber dass der XRP-Token selbst kein Wertpapier ist. Auch Sekundärmarktverkäufe des Tokens könnten als nicht registriertes Wertpapierangebot bewertet werden.

Richter könnte zwischen Angebot und Verkauf von Wertpapieren unterscheiden

Deaton erklärt weiter, dass das Risiko in dem Fall bestünde, dass die Wertpapiergesetze den Verkauf oder die Übertragung eines Basiswerts nicht erfordern, damit ein Unternehmen für das Angebot nicht registrierter Wertpapiere haftbar gemacht werden kann. So könnte sich die SEC auf die Argumentation stützen, dass Ripple das Angebot zum Verkauf eines nicht registrierten Wertpapieres gemacht habe, auch wenn es in der Praxis gar nicht zu einem entsprechenden Verkauf gekommen sei.

Gegenüber Medien sagte Deaton dazu: „Dies ist die größte Gefahr für Ripple IMO. Die Anwendung des Gesetzes konzentriert sich nicht nur auf den Verkauf. Tatsächlich muss ein Verkauf oder eine Übertragung des Basiswerts nicht erfolgen, damit ein Unternehmen haftbar ist. Wenn es mündliche Argumente gibt, wette ich, dass sie hören, dass sich der SEC-Anwalt sehr auf das „Angebot“ konzentriert.

Anwalt bleibt zuversichtlich für Ripple

Bekommt die SEC tatsächlich (in Teilen) Recht, glaubt Deaton, dass die Regulierungsbehörde mit dem Urteil Rücken gegen weiter Kryptoprojekte vorgehen wird und hier ebenfalls untersuchen lässt, ob unregistrierte Wertpapiere angeboten oder/und verkauften wurden.

Dennoch hält Deaton es weiter für wahrscheinlicher, dass Ripple einen vollständigen Sieg erreichen wird. In diesem Fall würde Ripple aus seiner Sicht eine starke Rehabilitation erfahren, von denen auch der gesamte Kryptomarkt profitieren wird. Die „Kampagne“ der SEC wäre dann effektiv gestoppt.

Letztendlich lässt sich der Ausgang des Verfahrens nicht prognostizieren. Doch wohin könnte sich XRP/USD bewegen, bis es zu einem Urteil kommt?

Tradingview

Tradingview

XRP könnte auf 0,1 Dollar zusammenbrechen

Auf dem Tageschart zeigt die technische Chartanalyse, dass sich der Altcoin-Kurs weiter über einer wichtigen Supportzone befindet. Sollte XRP/USD jedoch unter 0,33 fallen, könnte dies zu einem weiteren Abverkauf führen. Denn hier ist eine potenzielle Kopf-Schulter-Formation zu erkennen, die XRP/USD auf ein technisches Preisziel von weniger als 0,1 Dollar zurückführen könnte.

Dieses extrem bärische Szenario kann jedoch abgewendet werden, wenn es dem Kurs geling in den nächsten Wochen aus dem großen fallenden Keil auszubrechen, der auf dem Tageschart ebenfalls zu sehen ist. Dafür muss XRP/USD die abfallende Widerstandslinie bei aktuell rund 0,42 Dollar durchbrechen und mit einem Retest als neuen Support bestätigen.

Bullisches Preisziel mit 320 Prozent Rendite

Allerdings könnte XRP theoretisch auch noch bis Mai 2023 in diesem bullischen Chartmuster verweilen. Das technische Preisziel würde XRP, abhängig vom Zeitpunkt des Breakouts auf 1,3 bis 1,65 Dollar katapultieren. Anleger, die jetzt XRP kaufen, würden damit im besten Fall eine Rendite von mehr als 320 Prozent erzielen.

Natürlich kann bei diesen Chartszenarien aber nicht das Urteil im XRP vs. SEC Fall einkalkuliert werden, der jedes genannte Szenario obsolet machen kann.

   
Quelle

Показать больше

Добавить комментарий

Кнопка «Наверх»